Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Posteriores reversibles Enzephalopathie-Syndrom

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: posterior reversible encephalopathy syndrome (PRES), reversible posterior leukoencephalopathy syndrome (RPLS)

Definition

Das posteriore reversible Enzephalopathie-Syndrom, kurz PRES, ist ein selten auftretendes neurologisches Syndrom, das durch Kopfschmerzen, Sehstörungen, Krampfanfälle und Verwirrtheit gekennzeichnet ist. Im MRT ist oft ein Ödem bestimmter Hirnareale nachweisbar. Die genaue Ursache ist unbekannt.

  • ICD10-Code: G93.4 - Enzephalopathie, nicht näher bezeichnet

Tags:

Fachgebiete: Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 2. März 2019 um 21:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (2 ø)

2.094 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: