Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cisplatin

Synonym: Diammindichloridoplatin(II), cis-Diamindichloroplatin
Handelsnamen: Cis-GRY® u.a.
Englisch: cisplatin, cisplatinum, platamin, neoplatin, cismaplat, cis-diamminedichloroplatinum(II)(CDDP)

1 Definition

Bei Cisplatin handelt es sich um einen Arzneistoff aus der Klasse der Zytostatika, der vor allem zur Chemotherapie von malignen Tumoren eingesetzt wird.

2 Chemie

Cisplatin ist ein anorganischer Schwermetallkomplex, der die Summenformel Cl2H6N2Pt hat. Er weist eine Molekülmasse von 300 g/mol auf. Die Substanz liegt als gelber bis orangegelber, kristalliner Feststoff vor, ist schwer löslich in Wasser, wenig löslich in Dimethylformamid und praktisch unlöslich in Ethanol. Bei circa 270°C zersetzt sich der Stoff unter Schwarzfärbung.

3 Pharmakologie

Cisplatin gehört zur Gruppe der Platin-Komplex-Bildner, welche die DNA-Replikation durch Querverknüfung, d.h. DNA cross-linking nach Cl-Abspaltung, hemmen.

4 Indikation

Die Verwendung von Cisplatin zur Chemotherapie wird bei verschiedenen Formen von Krebs empfohlen. Es kommt auch in Kombination mit anderen Zytostatika im Rahmen einer Polychemotherapie zum Einsatz. Beispiele sind u.a. Bronchialkarzinom, Ovarialkarzinom, Hodenkrebs, Blasenkrebs und Sarkom.

5 Nebenwirkungen

Wie andere Zytostatika geht auch Cisplatin mit unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) einher. Es kann v.a. Erbrechen, Nierenschäden (nephrotoxisch), Schäden des Nervensystems (neurotoxisch), Hörminderung (ototoxisch) und Austrockung (Exsikkose) hervorrufen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (2.92 ø)

62.333 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: