Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

T-Zell-Aktivierung

1 Definition

Unter T-Zell-Aktivierung versteht man die biochemische Stimulation von T-Zellen zum Zweck der Generierung einer effektiven Immunantwort.

2 Hintergrund

Die T-Zell-Aktivierung erfolgt über spezifische T-Zell-Rezeptoren. Der T-Zell-Rezeptor dockt dabei an Peptide von Antigenen an, die an den Haupthistokompatibilitätskomplex (MHC) antigenpräsentierender Zellen gebunden sind.

Zusätzlich zu dieser Antigenbindung sind kostimulatorische Signale erforderlich. Sie werden durch die Interaktion von Molekülen auf der Zelloberfläche von antigenpräsentierenden Zellen und T-Zellen erzeugt. Nur unter dieser Kostimulation kommt es zu einer vollständigen Aktivierung.

Fachgebiete: Immunologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (1.58 ø)

20.948 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: