Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perforin

Englisch: perforin

1 Definition

Perforin ist ein zellauflösendes Protein, das man in den Vesikeln von CD8-positiven T-Zellen und NK-Zellen findet.

2 Wirkung

Perforin wird in die Zellmembran der Zielzelle integriert und bildet dort eine Pore, durch die bestimmte Serinproteasen (Granzyme) in die Zelle eindringen können. Dadurch wird in der Zielzelle der Zelltod (Apoptose) ausgelöst.

3 Genetik

Das Perforin-Gen besteht aus 3 Exons, von denen lediglich Exon zwei und drei das funktionelle Protein kodieren. Mutationen des Perforin-Gens gehen mit einem Defekt der durch T- und NK-Zellen vermittelten Immunabwehr einher. Ein Perforindefekt ist verantwortlich für die familiäre hämophagozytische Lymphohistiozytose (FHL).

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.44 ø)

15.379 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: