Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypodens

1 Definition

Als hypodens bezeichnet man in der Computertomographie (CT) einen Bildbereich, der eine verminderte optische "Dichte" besitzt, also dunkler erscheint.

2 Hintergrund

Werden Röntgenstrahlen vom Gewebe nur wenig abgeschwächt, tritt ein Großteil der Strahlung auf die gegenüberliegenden Detektoren. Die Strukturen erscheinen somit dunkel. Hypodens kann sich dabei entweder auf die Dichte des umliegenden Gewebes beziehen oder auf die "normale" Dichte der Struktur, die betrachtet wird.

Bei der Magnetresonanztomographie (MRT) hingegen spricht man von hypointens und hyperintens.

siehe auch: isodens, hyperdens

Tags:

Fachgebiete: Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Oktober 2020 um 14:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

31 Wertungen (1.81 ø)

58.546 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: