Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Makromolekül

Synonym: Hochpolymer
Englisch: macromolecule

Definition

Als Makromoleküle bezeichnet man chemische Verbindungen, die aus einer Vielzahl von Atomen, üblicherweise mehr als 103, bestehen und über ein hohes Molekulargewicht verfügen. Beispiele für biologisch aktive Makromoleküle sind:

Die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Makromolekülen wie Löslichkeit oder Aggregatzustand sind vor allem durch die lineare oder verzweigtkettige Struktur bedingt.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Mai 2009 um 10:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2.64 ø)

30.124 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: