Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Atom

von griechisch: temnein - teilen, schneiden
Englisch: atom

1 Definition

Unter einem Atom versteht man die kleinste, auf chemische Weise nicht weiter spaltbare Einheit eines chemischen Elementes.

2 Hintergrund

Atome bestehen aus drei Arten von Teilchen:

Neutronen und Protonen befinden sich im Atomkern, Elektronen befinden sich in der Atomhülle. Diese Vorstellung vom Atom geht zurück auf die Wissenschaftler Bohr und Rutherford.

Protonen und Neutronen sind Masseteilchen. Fast die gesamte Masse des Atoms ist im Atomkern vereinigt. Die Anzahl der Ladungen im Atomkern eines Elements ist gleich der Anzahl der Ladungen in der Atomhülle. Ein Atom ist darum ein elektrisch neutrales Teilchen.

3 Kenngrößen

3.1 Protonenzahl

Die Protonenzahl (auch Kernladungszahl oder Ordnungszahl) bestimmt die Art des Elements, zu der das Atom gehört. Die Zahl gibt an, wie viele positive Ladungen im Atomkern vorhanden sind.

3.2 Elektronenzahl

Elektronen sind negativ geladene Partikel, die den Atomkern umkreisen und insgesamt die Elektronenhülle des Atoms bilden. Jedes Elektron hat in der Atomhülle einen Partner, mit dem er ein Orbital in Anspruch nimmt. Bei ungeraden Elektronenzahlen bleibt ein ungepaartes, sehr reaktionsfreudiges Elektron übrig. Dieses Atom oder Molekül wird dann als Radikal bezeichnet.

3.3 Neutronenzahl

Die Neutronenzahl gibt die Anzahl der Neutronen in einem Atomkern an. Neutronenanzahl berechnet sich nach folgender Gleichung:

3.4 Relative Atommasse

Die Relative Atommasse, auch Massenzahl genannt, ist die Summe der Protonen und Neutronen.

Fachgebiete: Chemie, Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

10 Wertungen (3.3 ø)

15.999 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: