Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Virus-Taxonomie

1 Definition

Als Virus-Taxonomie bezeichnet man die systematische Bennung von Viren.

2 Hintergrund

Es existieren verschiedene Methoden zur Klassifikation von Viren. Meist wird eine Kombination der Baltimore-Klassifikation und der Taxonomie nach ICTV (Internationales Komitee für die Taxonomie von Viren) verwendet. Letzteres ist ein Gremium von ungefähr 500 Virologen, die eine international einheitliche und offiziell gültige Taxonomie festlegen. Entscheidende Kriterien sind unter anderem die Genomstruktur, die Form des Kapsids und das Vorhandensein einer Virushülle. Nicht berücksichtigt werden z.B.

Analog zur Taxonomie anderer Lebewesen werden folgende übergeordnete Taxa verwendet:

  • Bereich (...viria)
    • Stamm bzw. Phylum (...viricota)
      • Subphylum (...viricotina)
        • Klasse (...viricetes)
          • Ordnung (...virales)
            • Unterordnung (...virineae)

Untergeordnet werden folgende Taxa verwendet:

  • Familie (...viridae)
    • Unterfamilie (...virinae)
      • Gattung bzw. Genus (...virus)
        • Untergattung (...virus)
          • Art bzw. Spezies (...virus)

Dabei müssen nicht immer übergeordnete Taxa vorliegen: So wird beispielsweise eine Ordnung nicht immer einer übergeordneten Klasse zugeordnet (Incertae sedis).

Die Virus-Taxonomie unterliegt einem stetigen Wandel. Im folgenden werden die wichtigsten humanpathogenen Viren aufgelistet (Stand Oktober 2019).[1]

3 Bereich Riboviria

Als Riboviria wird der einzige Bereich innerhalb der ICTV-Klassifikation bezeichnet. Er umfasst RNA-Viren, die den Baltimore-Gruppen III, IV und V zugeordnet werden.

Zu dem Bereich Riboviria gehören das Phylum Negarnaviricota, drei Ordnungen sowie mehrere Familien und Gattungen.

3.1 Phylum Negarnaviricota

Humanpathogene Viren des Phylum Negarnaviricota sind negative Einzelstrang-RNA-Viren (Baltimore-Gruppe IV). Sie werden weiter in die Subphyla Haploviricotina und Polyploviricotina unterteilt.

3.1.1 Subphylum Haploviricotina

Humanpathogene Viren des Subphylums Haploviricotina finden sich in der Ordnung Mononegavirales.

Klasse Monjiviricetes, Ordnung Mononegavirales
Familie Gattung Art
Bornaviridae Orthobornavirus Virus der Bornaschen Krankheit (Säugetier-Orthobornavirus 1 und 2)
Filoviridae Ebolavirus
Marburgvirus Marburg-Marburgvirus
Paramyxoviridae,
Unterfamilie Orthoparamyxovirinae
Henipavirus
Morbillivirus Masern-Virus
Respirovirus
Paramyxoviridae,
Unterfamilie Rubulavirinae
Orthorubulavirus
Pararubulavirus
Paramyxoviridae,
Unterfamilie Avulavirinae
Orthoavulavirus Avian Orthoavulavirus 1 (Newcastle-Disease-Virus)
Pneumoviridae Metapneumovirus Humanes Metapneumovirus
Orthopneumovirus Humanes Orthopneumovirus (Respiratory-Syncytial-Virus)
Rhabdoviridae Ledantevirus Le Dantec-Virus
Lyssavirus
Vesiculovirus

3.1.2 Subphylum Polyploviricotin

Humanpathogene Viren des Subphylums Polyploviricotin finden sich in der Ordnung Bunyavirales (Klasse Ellioviricetes) sowie in der Ordnung Articulavirales (Klasse Insthoviricetes).

Klasse Ellioviricetes, Ordnung Bunyavirales
Familie Gattung  Art
Arenaviridae Mammarenavirus
Hantaviridae,
Unterfamilie Mammantavirinae
Orthohantavirus
Nairoviridae Orthonairovirus
Peribunyaviridae Orthobunyaviridae
Phenuiviridae Banyangvirus
Phlebovirus
Klasse Insthoviricetes, Ordnung Articulavirales
Familie Gattung Art
Orthomyxoviridae Alphainfluenzavirus Influenza-A-Virus
Betainfluenzavirus Influenza-B-Virus
Gammainfluenzavirus Influenza-C-Virus
Deltainfluenzavirus Influenza-D-Virus
Quaranjavirus Quaranfil-Virus
Thogotovirus

3.2 Ordnungen

Im Bereich Riboviria finden sich weitere humanpathogene Viren in den beiden Ordnungen Nidovirales und Picornavirales. Es handelt sich um positive einzelsträngige RNA-Viren (Baltimore-Gruppe IV).

3.2.1 Nidovirales

Unterordnung Familie Gattung Art
Cornidovirineae Coronaviridae,
Unterfamilie Orthocoronaviridae
Alphacoronavirus
Betacoronavirus
Tornidovirinae Tobaniviridae,
Unterfamilie Torovirinae
Torovirus

3.2.2 Picornavirales

Familie Gattung Art
Picornaviridae Aphthovirus Maul-und-Klauenseuche-Virus (FMDV)
Cardiovirus Cardiovirus A (Enzephalomyokarditis-Virus 1 und 2)
Cosavirus Cosavirus A und D
Enterovirus
  • Enterovirus A (u.a. Humanes Enterovirus A71, Coxsackievirus A2 bis A8)
  • Enterovirus B (u.a. Humanes Enterovirus B, Coxsackievirus B1 bis B6, Echovirus 1 bis 7)
  • Enterovirus C (u.a. Humanes Enterovirus C, Poliovirus 1 bis 3, Coxsackievirus A1, A19 bis A24)
  • Enterovirus D (u.a. Humanes Rhinovirus 87)
  • Rhinovirus A (u.a. Humanes Rhinovirus A1, A2, A7 bis A13)
  • Rhinovirus B (u.a. Humanes Rhinovirus B3 bis B6)
  • Rhinovirus C (u.a. Humanes Rhinovirus C1 bis C51)
Hepatovirus Hepatovirus A (Hepatitis-A-Virus)
Kobuvirus Aichivirus A
Parechovirus
  • Parechovirus A (Humanes Parechovirus 1 bis 18)
  • Parechovirus B (Ljunganvirus 1 bis 5)
Rosavirus Rosavirus A bis C
Salivirus Salivirus A

3.3 Familien

Folgende Familien des Bereichs Riboviria beinhalten humanpathogene Viren mit positiver ssRNA (Baltimore-Gruppe IV):

Die Familien Reoviridae und Picobirnaviridae enthalten Viren mit doppelsträngiger RNA (Baltimore-Gruppe III).

3.3.1 Astroviridae

3.3.2 Caliciviridae

Gattung Art
Norovirus Norwalk-Virus
Sapovirus Sapporo-Virus

3.3.3 Flaviviridae

Gattung Art
Flavivirus
Hepacivirus Hepacivirus C (Hepatitis-C-Virus)
Pegivirus
  • Pegivirus C (Humanes Pegivirus)
  • Pegivirus H (Humanes Pegivirus 2)

3.3.4 Hepeviridae

3.3.5 Matonaviridae

3.3.6 Togaviridae

Gattung Art
Alphavirus

3.3.7 Picobirnaviridiae

3.3.8 Reoviridae

Unterfamilie Gattung Art
Sedoreovirinae Orbivirus Lebombo-Virus
Rotavirus Rotavirus A bis C
Seadornavirus
Spinareovirinae Coltivirus Colorado-Zeckenfieber-Virus
Orthoreovirus Säugetier-Orthoreovirus

3.4 Gattung Deltavirus

Das Deltavirus bildet eine Gattung im Bereich Riboviria ohne übergeordnete Familie, Ordnung oder Phylum. Es beinhaltet als einzige Art das Hepatitis-Delta-Virus (Hepatitis-D-Virus), ein negatives Einzelstrang-RNA-Virus (Baltimore-Gruppe IV).

4 Ordnungen

4.1 Herpesvirales

Die Ordnung Herpesvirales umfasst doppelsträngige DNA-Viren (Baltimore-Gruppe I).

Familie Unterfamilie Gattung Art
Herpesviridae Alphaherpesvirinae Simplexvirus
Varicellovirus
Betaherpesvirinae Cytomegalovirus Humanes Herpesvirus 5 (Humanes Cytomegalievirus, HCMV, HHV-5)
Roseolovirus
Gammaherpesviridae Lymphocryptovirus Humanes Herpesvirus 4 (Epstein-Barr-Virus, EBV, HHV-4)
Rhadinovirus Humanes Herpesvirus 8 (Kaposi-Sarkom-Herpesvirus, KSHV, HHV-8)

4.2 Ortervirales

Als Ortervirales wird eine Ordnung von Viren bezeichnet, deren humanpathogene Arten zur Gruppe VI gezählt werden, d.h. sie besitzen eine positive Einzelstrang-RNA, die über eine reverse Transkriptase in DNA umgeschrieben und in das Genom der Wirtszelle eingebaut wird.

Familie  Gattung Art
Retroviridae,
(Unterfamilie Orthoretrovirinae)
Deltaretrovirus
  • Humanes T-lymphotropes Virus 1 (HTLV-1)
  • Humanes T-lymphotropes Virus 2 (HTLV-2)
  • Humanes T-lymphotropes Virus 3 (HTLV-3)
  • Humanes T-lymphotropes Virus 4 (HTLV-4)
Lentivirus

5 Familien

Die Familien Adenoviridae, Papillomaviridae, Polyomaviridae und Poxviridae beinhalten humanpathogene Viren, die eine doppelsträngige DNA besitzen (Baltimore-Gruppe I).

Die Familien Anelloviridae, Genomoviridae und Parvoviridae zählen zu den einzelsträngigen DNA-Viren (Baltimore-Gruppe II).

Viren der Familie Hepadnaviridae besitzen eine doppelsträngige DNA, die zur Replikation einen RNA-Zwischenschritt benutzt (Pararetrovirus). Sie werden der Baltimore-Gruppe VII zugeordnet.

5.1 Adenoviridae

5.2 Papillomaviridae

Unterfamilie Gattung Art
Firstpapillomaviridae Alphapapillomavirus Alphapapillomavirus 1 bis 11, 13, 14 (u.a. Humanes Papillomvirus 2, 6, 7, 10, 16, 18, 26, 32, 34)
Betapapillomavirus Betapapillomavirus 1 bis 6 (u.a. Humanes Papillomvirus 5, 9, 49)
Gammapapillomavirus Gammapapillomavirus 1 bis 27 (u.a. Humanes Papillomvirus 4, 48, 50, 60)
Mupapillomavirus Mupapillomavirus 1 bis 3 (Humanes Papillomvirus 1, 63, 204)
Nupapillomavirus Nupapillomavirus 1 (Humanes Papillomvirus 41)

5.3 Polyomaviridae

Gattung Art
Alphapolyomavirus
Betapolyomavirus
Deltapolyomavirus

5.4 Poxviridae

Unterfamilie Gattung Art
Chordopoxvirinae Molluscipoxvirus Molluscum-contagiosum-Virus
Orthopoxvirus
Parapoxvirus

5.5 Anelloviridae

Gattung Art
Alphatorquevirus Torque-Teno-Virus 1 bis 29
Betatorquevirus Torque-Teno-Mini-Virus 1 bis 12
Gammatorquevirus Torque-Teno-Midi-Virus 1 bis 15

5.6 Genomoviridae

Gattung Art
Gemykibivirus Human-assoziiertes Gemykibivirus 1 bis 5
Gemyvongvirus Human-assoziiertes Gemyvongvirus 1

5.7 Parvoviridae

Unterfamilie Gattung Art
Parvovirinae Bocaparvovirus Primaten-Bocaparvovirus 1 und 2 (Humanes Bocavirus 1 bis 4)
Erythroparvovirus Primaten-Erythroparvovirus 1 (Humanes Parvovirus B19)
Protoparvovirus
Tetraparvovirus Primaten-Tetraparvovirus 1 (Humanes Parvovirus 4)

5.8 Hepadnaviridae

6 Quellen

  1. ICTV, abgerufen am 09.10.2019

Fachgebiete: Virologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

126 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: