Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

West-Nil-Virus

Englisch: west nile virus

1 Definition

Das West-Nil-Virus (WNV) ist ein einsträngiges RNA-Virus aus der Familie der Flaviviridae.

2 Infektionsweg

Das West-Nil-Virus kann sowohl Vögel als auch Säugetiere wie Pferde und Menschen infizieren. Übertragen wird das Virus über Stechmücken der Gattungen Culex, Aedes und Ochlerotatus. Auch die Asiatische Tigermücke, die sich in Europa ausbreitet, kann das Virus übertragen. Die Übertragung durch Tröpfchen und Schmierinfektionen ist selten.

3 Infektionsverlauf

3.1 Primäre Virämie

3.2 Sekundäre Virämie

4 Ausbreitung

Das Virus kommt sowohl in tropischen als auch in gemäßigten Breiten vor. In den letzten 20 Jahren hat es sich zunehmend in Nordamerika und Europa ausgebreitet.

5 Symptome

Die Infektion verläuft meist unbemerkt. In etwa 20% der Fälle zeigen sich grippeähnliche Symptome, bekannt als das West-Nil-Fieber. Komplikationen wie Enzephalitis und Meningitis sind möglich und können tödlich enden.

6 Prävention

Die einzig mögliche Prävention ist der Schutz vor Mückenstichen durch lange Kleidung und Repellents. Gegen die Verbreitung der Mücken kommen vor allem in den USA zunehmend Insektizide zum Einsatz.

7 Diagnostik

Das virale Genom kann durch Nukleinsäureextraktion aus Gewebeproben durch RT-PCR nachgewiesen werden. Für die serologische Diagnostik stehen EIAs zur Bestimmung von IgG- und IgM-Antikörpern zur Verfügung. Zur Bestätigung wird ein Neutralisationstest verwendet. Eine Kreuzreaktivität von WNV-spezifischen Antikörpern mit anderen Flaviviren wie Gelbfieber oder Dengue-Virus (Typus 1-4), sowie dem Virus der zentraleuropäischen Frühsommer-Meningoenzephalitis ist möglich

8 Therapie

Da keine ursächliche Therapie zur Verfügung steht, erfolgt nur eine symptomatische Therapie.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

10.714 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: