Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Visusminderung

Synonyme: Sehverschlechterung, Visusverschlechterung

1 Definition

Bei einer Visusminderung handelt es sich um eine Verminderung der optimalen Sehschärfe (Visus).

2 Ursachen

Es gibt unterschiedliche Ursachen, die zu einer Visusminderung führen können. Dabei kann diese für immer fortbestehen oder aber auch nur vorübergehend sein.

3 Symptome

Der Patient sieht auf dem betroffenen Auge unscharf und verschwommen.

4 Diagnose

Im Rahmen einer klinischen Anamnese können Vorerkrankungen ergründet werden. Mit Hilfe eines Sehtests lässt sich eine Visusminderung überprüfen und beurteilen. Weitere Untersuchungen wie eine Gesichtsfeldmessung und eine Augenhintergrunduntersuchung sollten ebenfalls durchgeführt werden. Auch die Pupillenreaktion wird getestet, um Paresen auszuschließen.

5 Therapie

Die Therapie ist abhängig von der auslösenden Ursache. Eine Visusminderung aufgrund einer Refraktionsanomalie kann mit Hilfe von Sehhilfen wie zum Beispiel einer Brille oder Kontaktlinsen korrigiert werden.

Tags: ,

Fachgebiete: Augenheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

21.686 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: