Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spaltlampenuntersuchung

Englisch: Slit-lamp examination

1 Definition

Die Spaltlampenuntersuchung wird in der Ophthalmologie zur mikroskopischen Untersuchung des Auges eingesetzt.

2 Prinzip

Bei der Spaltlampenuntersuchung betrachtet der Ophthalmologe das Auge unter einem Mikroskop. Eine schwenkbare Lichtquelle, die Spaltlampe, sendet ein schmales, spaltförmiges Lichtbündel aus. Das schmale Lichtbündel ermöglicht einen optischen Schnitt durch die transparenten Abschnitte des Auges. Dadurch lassen sich die feinen Strukturen in den vorderen Augenabschnitten gut beurteilen.

3 Durchführung

Bei der Durchführung der Untersuchung sitzt der Patient dem Arzt gegenüber und legt sein Kinn auf der Kinnstütze ab. Der untersuchende Ophthalmologe beleuchtet das zu untersuchende Auge nun mit der Spaltlampe und betrachtet zeitgleich das Auge durch das Mikroskop.

Zur Untersuchung des vorderen Augenabschnitts kann ein Papierstreifen mit Fluorescein in den Bindehautsack eingelegt werden, um die Darstellung von Hornhautdefekten zu verbessern. Nach der Gabe eines Mydriatikums ist durch das Mikroskop auch der hintere Augenabschnitt vom Untersucher gut einsehbar.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3 ø)

10.092 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: