Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fluoreszenz

Nach dem fluoreszierenden Mineral Fluorit (CaF2)
Englisch: fluorescence

1 Definition

Als Fluoreszenz bezeichnet man das optische Phänomen bestimmter Substanzen, bei elektromagnetischer Bestrahlung ein Photon zu absorbieren und dadurch kurzzeitig im angeregten Zustand vorzuliegen. Als unmittelbare Folge der Lichtabsorption wird ein Photon niedriger Energie wieder emittiert; das ausgesandte Licht hat damit eine andere, größere Wellenlänge als das aufgenommene.

Das entsprechende Verb heißt fluoreszieren.

2 Einteilung

In der Medizin unterscheidet man zwischen zwei Formen der Fluoreszenz:

  • Primäre Fluoreszenz: Fähigkeit einer Substanz nach Energieeinstrahlung selbst zu leuchten
  • Sekundäre Fluoreszenz: Leuchten einer mit einem Fluoreszenzmarker gekoppelten Struktur oder Substanz oder eines mit einem Fluorochrom gefärbten Gewebes in der Fluoreszenzmikroskopie. Die sekundäre Fluoreszenz wird heute auf regulärer Basis in der modernen Pathologie, insbesondere bei immunhistochemischen Färbungen.

Tags:

Fachgebiete: Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)

24.782 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: