Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zoster ophthalmicus

Englisch: ophthalmic zoster

1 Definition

Der Zoster ophthalmicus ist die Manifestation eines Herpes zoster im Gesicht und an den Augen. Sind die Augen betroffen, kann eine teilweise oder vollständige Erblindung durch Hornhautnarben die Folge sein.

2 Hintergrund

Beim Zoster ophthalmicus ist das Innervationsgebiet des 1. Trigeminusastes (Nervus ophthalmicus) betroffen. Das Ganglion ciliare kann ebenfalls eingezogen sein.

3 Epidemiologie

Ein Zoster ophthalmicus tritt meist bei Personen zwischen 40 und 60 Jahren auf. Eine passagere Immundefizienz begünstigt die Erkrankung.

4 Ätiologie

Auslöser des Zoster ophthalmicus ist das Varizella-Zoster-Virus (VZV).

5 Symptomatik

Die Inkubationszeit liegt zwischen 7 und 18 Tagen. Im Prodromalstadium kommt es zu Lichtscheu, Tränenfluss, Rötungen und Schwellungen der Augen. Später treten kleine, schmerzende, gruppiert stehende Vesikel (Bläschen) und Pusteln auf. Im späteren Verlauf platzen die Bläschen und es kommt es zur Krustenbildung.

6 Therapie

Die Infektion wird lokal und systemisch mit dem Virustatikum Aciclovir behandelt. Schmerztherapeutisch kommen im Akutstadium Paracetamol, Metamizol oder Opioide, wie z. B. Tramadol oder Tilidin, zur Anwendung. Neuralgische Schmerzen können in schweren Fällen mit Gabapentin, Pregabalin oder Carbamazepin therapiert werden.

7 Prognose

Nach 3 bis 4 Wochen kommt es zur Abheilung. Eine Narbenbildung ist möglich. Persistierende neuralgische Schmerzen und Hypästhesien sind ebenfalls keine Seltenheit. In klinischen Studien konnte nachgewiesen werden, dass bei Patienten nach einem Zoster ophthalmicus das Schlaganfallrisiko über einen Zeitraum von mindestens 12 Monaten deutlich erhöht ist.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (2.38 ø)

49.614 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: