Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Oberbauchschmerz

1 Definition

Oberbauchschmerzen sind Schmerzen, die oberhalb des Bauchnabels im Epigastrium lokalisiert sind. Sie treten akut oder chronisch bei einer Reihe sehr unterschiedlicher intra- und extraabdominaler Erkrankungen auf.

2 Ursachen

Oberbauchschmerzen können sowohl durch die im eigentlichen Schmerzbereich liegenden Organe, als auch via Schmerzprojektion durch Nachbarorgane ausgelöst werden.

2.1 Gastrointestinale Ursachen

2.2 Kardiopulmonale Ursachen

2.3 Andere

3 Klinik

3.1 Allgemeine Anamnese

Bei Oberbauchschmerzen sollte die allgemeine Anamnese mindestens folgende Punkte umfassen:

3.2 Schmerzanamnese

Um die möglichen Ursachen von Oberbauchschmerzen einzugrenzen, ist zusätzlich eine ausführliche Schmerzanamnese sinnvoll. Dabei sollten folgende Punkte abgefragt werden:

  • Schmerzlokalisation (genauer Ort?, fix?, wandernd?, diffus?)
  • Schmerzausstrahlung (in welche Region?)
  • Schmerzcharakter (bohrend?, dumpf?, pulsierend?, gleichbleibend?, ansteigend?)

Aus dem Schmerzcharakter kann ansatzweise auf den Ort der Schmerzursache geschlossen werden. Der so genannte viszerale "Eingeweideschmerz" im Oberbauch präsentiert sich als diffuser, dumpfer, wellenförmiger und bohrender Schmerz. Er entsteht durch die Dehnung, Entzündung oder Minderperfusion eines Hohlorgans. Typischerweise nimmt er bei Bewegung ab und in Ruhe zu.

Demgegenüber ist der durch die Reizung des parietalen Peritonealblatts entstehende somatische Schmerz vom Patienten gut lokalisierbar und wird als schneidend, brennend oder stechend charakterisiert. Er führt zu einer reflektorischen Anspannung der Bauchdecke und nimmt durch Schonhaltung und oberflächliche Atmung ab. Bewegung, Erschütterung und Druck (z.B. beim Husten) steigert die Schmerzintensität.

3.3 Basisdiagnostik

Die Basisdiagnostik umfasst neben Inspektion (Ikterus?, Facies abdominalis?), Palpation und Auskultation (Lunge und Abdomen) die Messung von Körpertemperatur, Puls, Blutdruck, EKG, Blutzucker und SpO2.

Ein vom Patienten ausgehender Foetor kann ebenfalls wichtige Hinweise liefern.

4 Bildgebung

Bei der bildgebenden Diagnostik steht die Sonografie des Abdomens an erster Stelle, die je nach Fragestellung durch Röntgenaufnahmen bzw. ein CT ergänzt werden kann.

4.1 Röntgendiagnostik

5 Labor

5.1 Basisdiagnostik

5.2 Zusätzliche organspezifische Diagnostik

6 Differenzialdiagnosen

6.1 ...bei rechtsseitigen Oberbauchschmerzen

Verdachtsdiagnose Wichtigste pathologische Befunde im Notfall Diagnosesicherung*
akute Cholezystitis schmerzhafter Hydrops (Murphy-Zeichen), Fieber, (lokale) Abwehrspannung, Leukozytose Sonographie
Gallenkolik unruhiger Patient, Steinanamnese, Schulterschmerz Sonographie
Cholangitis Charcot-Trias: Fieber, Ikterus, Schmerz Sonographie und ERC
Leberabszess Fieber, Pleuraerguss rechts, Zwerchfellhochstand Sonographie
Lebertumor Leberkapselschmerz, Ikterus, Karzinomanamnese Sonographie
akute Hepatitis Leberkapselschmerz, Ikterus Labor (Virustiter)
Rupturierter Lebertumor akutes Schmerzereignis, Schocksymptomatik, Bauchumfangszunahme, bekannter Lebertumor Sonographie, CT
Echinokokkose Leberkapselschmerz, selten Ikterus Sonographie, CT, Eosinophilie, Antikörpernachweis
(retrozökale) Appendizitis initial epigastrische/ periumbilikale Schmerzen, Fieber, Leukozytose, oft Flanken-/ Oberbauchschmerz rechts Sonographie
Kolonkarzinom rechte Flexur Stuhlveränderungen, Blut im Stuhl, palpabler Tumor Sonographie, Endoskopie
akute Rechtsherzinsuffizienz
Budd-Chiari-Syndrom
Leberkapselschmerz, Aszites, periphere Ödeme
Zeichen der kardialen Dekompensation
Röntgen, Sonographie
Urolithiasis** Koliken, Flankenschmerzen, Hämaturie Sonographie, Röntgen
Pyelonephritis** Flankenschmerzen, Leukozytose, Hämaturie, Leukurie Sonographie, Urinbefund
Pleuritis/Pneumonie** Fieber, Leukozytose, Pleurareiben, Infiltrationszeichen, atemabhängige Schmerzen Röntgen
* Untersuchungserfahrung vorausgesetzt, ** auch linksseitige Oberbauchschmerzen

6.2 ...bei epigastrischen und Schmerzen im mittleren Oberbauch

Verdachtsdiagnose Wichtigste pathologische Befunde im Notfall Diagnosesicherung*
Ulkusperforation Ulkusanamnese, Peritonismus, Leukozytose, freie Luft, freie Flüssigkeit Röntgen, Sonographie
Gastroduodenales Ulkus Ulkusanamnese, Medikamentenanamnese, Melaena, Hämatemesis Endoskopie
Magenkarzinom Gewichtsverlust, Dysphagie, Appetitverlust Sonographie, Endoskopie
Akute Pankreatitis** Genese: Alkohol, Gallensteine, post-ERCP, metabolisch, medikamentös; epigastrische und Rückenschmerzen Labor (Amylase, Lipase) Sonographie, gegebenenfalls CT
Chronische Pankreatitis** Genese: Alkohol, idiopathisch, hereditär, selten durch Gallensteine. Akuter Schub: Klinik wie akute Pankreatitis mit Gewichtsverlust, Steatorrhö, Diabetes Labor (Amylase, Lipase) Sonographie, CT
Rupturierte Pankreas(pseudo)zyste** chronische Pankreatitis, Aszites (pankreatogener), oft Schocksymptomatik Sonographie
Pankreaskarzinom** Gewichtsverlust, Rückenschmerzen, schmerzloser Ikterus, Magenausgangsstenose, neu aufgetretener Diabetes, Steatorrhö Sonographie, CT
Ileus Übelkeit, Erbrechen, Miserere, kein Stuhl-/Windabgang, Peritonismus, fehlende/"plätschernde" Peristaltik, vor Stenose Hyperperistaltik, Ursachen des paralytischen oder mechanischen Ileus Sonographie, Röntgen Abdomen
(retrozökale) Appendizitis initial epigastrische/ periumbilikale Schmerzen, Fieber, Leukozytose, oft Flanken-/ Oberbauchschmerz rechts Sonographie
Symptomatisches Aortenaneurysma** Flanken- und Rückenschmerzen, thorakale Schmerzen (thorakoabdominales Aneurysma), Ruptur mit Schocksymptomatik Sonographie, CT (immer Thorax und Abdomen)
Aortendissektion Durchschnürender, langsam zunehmender Schmerz (thorakal, zwischen den Schulterblättern), fehlende periphere Pulse Sonographie, CT (immer Thorax und Abdomen)
Mesenteriale Ischämie/ Mesenterialvenenthrombose plötzlicher Schmerz, schmerzfreies Intervall, Peritonismus, metabolische Azidose, Hämatochezie Sonographie, Angio-CT
Myokardinfarkt/ akutes Koronarsyndrom Hinterwandinfarkt: epigastrische Schmerzen, Vernichtungsschmerz, retrosternaler und linksthorakaler Schmerz, Ausstrahlung linker Arm/ Unterkiefer, vegetative Symptomatik, ST-Hebung EKG, Labor (CK, Troponin I)
Perikarditis retrosternaler und linksthorakaler Schmerz ohne Ausstrahlung, Perikardreiben, ST-Strecken-Hebung (konkav) EKG, Labor (Virustiter), Echokardiographie
Refluxösophagitis retrosternaler Schmerz, Sodbrennen, Heiserkeit, Husten, asthmaähnliche Symptome Endoskopie, pH-Metrie
* Untersuchungserfahrung vorausgesetzt, ** auch linksseitige Oberbauchschmerzen
CT: Computertomographie; CK: Kreatininkinase; ERCP: endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie

6.3 ...bei linksseitigen Oberbauchschmerzen

Verdachtsdiagnose Wichtigste pathologische Befunde im Notfall Diagnosesicherung*
Kolonkarzinom linke Flexur Stuhlveränderungen, Blut im Stuhl, palpabler Tumor Sonographie, Endoskopie
Milzinfarkt plötzlicher Schmerz, perisplenisches Reiben, atemabhängig, Schmerzen linke Schulter (Kehr-Zeichen), Arrhythmie, Leukozytose Sonographie, CT
Milzruptur Trauma, spontan bei hämatologischen Erkrankungen, Kehr-Zeichen, Schocksymptomatik Sonographie
Milzabszess Sepsis, vorangegangener Milzinfarkt, Kehr-Zeichen Sonographie, CT
Urolithiasis, Pyelonephritis, Pneumonie, Pleuritis, akute und chronische, Pankreatitis, Pankreaskarzinom, rupturierte Pankreas(pseudo)zyste, symptomatisches Aortenaneurysma siehe Tabelle 1, 2 siehe Tabelle 1, 2
* Untersuchungserfahrung vorausgesetzt

7 Quellen

8 Weblinks

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3.37 ø)

162.351 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: