Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Metabolische Azidose

Englisch: metabolic acidosis

1 Definition

Unter einer metabolischen Azidose versteht man eine stoffwechselbedingte Übersäuerung des Blutes. Dabei sinkt der pH-Wert des Blutes unter 7,35, da aufgrund einer stoffwechselbedingten Störung die Protonen im Organismus zunehmen.

2 Ursachen

Die metabolische Azidose wird durch eine verminderte Ausscheidung von Protonen oder einen verstärkten Bikarbonat-Verlust verursacht. Veränderungen des Säure-Basen-Haushalts im Sinn einer metabolischen Azidose können bei einer Vielzahl von Störungen auftreten. Dazu zählen unter anderem:

Zur Identifizierung der Ursache einer metabolische Azidose kann die Bestimmung der Anionenlücke hilfreich sein.

3 Säure-Basen-Status

  • Erniedrigung pH-Wert
  • Erniedrigung Bikarbonat aktuell
  • Erniedrigung Bikarbonat standard
  • Senkung Base excess
  • pCO2 normal (bei teilweiser Kompensation erniedrigt)

4 Kompensation

Der Körper versucht die metabolische Azidose respiratorisch zu kompensieren, indem die Ventilation gesteigert wird (Hyperventilation). In besonders akuten Fällen führt diese Ventilationssteigerung zur sog. Kussmaul-Atmung. Durch diese Atmungsverstärkung wird CO2 aus der Lunge entfernt und der pH-Wert im Blut steigt an. Der respiratorischen Kompensation sind allerdings Grenzen gesetzt, so dass im typischen Fall eine Erniedrigung des pH-Werts und des Bikarbonats und eine kompensatorische pCO2-Senkung resultieren.

5 Folgestörung

Aufgrund des Austausches von intrazellulären Kaliumionen gegen extrazelluläre Wasserstoffionen kann es zur Hyperkaliämie kommen.

6 Therapie

Die Therapie der metabolischen Azidose richtet sich zunächst gegen die auslösenden Ursachen. Darüber hinaus wird bei schweren Azidosen versucht , den pH-Wert des Blutes durch Gabe von Natriumhydrogencarbonat oder TRIS-Puffer (Trometamol) auszugleichen.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

32 Wertungen (3.84 ø)

375.241 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: