Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Murphy-Zeichen

nach John Benjamin Murphy (1857 bis 1916), amerikanischer Chirurg
Englisch: Murphy's sign

1 Definition

Das Murphy-Zeichen ist ein im Rahmen der körperlichen Untersuchung auslösbares klinisches Zeichen für das Vorliegen einer Cholezystitis oder einer Cholelithiasis.

2 Durchführung

Zur Überprüfung des Murphy-Zeichens drückt man am sitzenden Patienten mit mehreren Fingern medial der Mamille unterhalb des rechten Rippenbogens ein und fordert den Patienten zu einer tiefen Inspiration auf. Eine entzündliche Gallenblase drückt hierbei gegen die palpierenden Finger.

Wegen der zum Teil anatomisch variablen Lage der Gallenblase bedient man sich oft des etwas verlässlicheren sonographischen Murphy-Zeichen. Hierbei wird die Gallenblase sonographisch aufgesucht, unter Sicht von außen mit dem Finger komprimiert und der Patient nach einem Druckschmerz befragt.

3 Auswertung

Positiv ist das Murphy-Zeichen wenn der Patient bei der Einatmung einen plötzlichen umschriebenen Druckschmerz verspürt. Dabei kann es zu schmerzbedingter Veränderung des Gesichtsausdruckes oder zum Sistieren der Atmung während der Inspiration kommen.

siehe auch: Courvoisier-Zeichen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (4.38 ø)

161.697 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: