Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Leberabszess

Englisch: liver abscess

1 Definition

Unter einem Leberabszess versteht man eine abszedierende Entzündung in der Leber.

2 Einteilung

Man unterscheidet nach ihrer Pathogenese primäre und sekundäre Leberabszesse:

2.1 Primärer Leberabszess

Ursächlich für einen primären Abszess der Leber sind Veränderungen, die in der Leber selbst lokalisiert sind, z.B. ein Parasitenbefall der Leber, Traumata oder Lebertumoren.

2.2 Sekundärer Leberabszess

Eine extrahepatische Entzündung kann durch Ausbreitung ebenfalls die Leber befallen. Die Fortleitung erfolgt:

3 Klinik

Mit einer zeitlichen Verzögerung zur Primärerkrankung kommt es zu Fieber, Übelkeit, Schmerzen im rechten Oberbauch sowie evtl. zum Ikterus.

4 Diagnostik

Hinweisend für einen Leberabszess sind eine erhöhte BSG, ein erhöhtes CRP, eine Leukozytose sowie eine Erhöhung der Leberenzyme. Zur Sicherung der Diagnose führen Sonographie, MRT oder CT.

5 Therapie

5.1 Konservativ

Bei einem durch Amöben hervorgerufenen Leberabszess wird konservativ behandelt, nachdem eine Abszesspunktion mit Erregerbestimmung sowie die Einlage einer Drainage zur Spülung durchgeführt wurde. In der Regel wird mit einem Cephalosporin der dritten Generation sowie Metronidazol behandelt.

5.2 Operativ

Beim Versagen der konservativen Therapie sowie dem Vorliegen von mehreren Abszessen sollten der/die Abszesse operativ ausgeräumt und ggf. auch eine Leberteilresekion durchgeführt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3 ø)

33.768 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: