Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nicht-alkoholische Fettleber

Englisch: non-alcoholic fatty liver disease, NAFLD

1 Definition

Die nicht-alkoholische Fettleber ist eine Form der Fettleber, die nicht durch einen chronischen Alkoholabusus bedingt ist.

2 Hintergrund

Es wird unterschieden zwischen der einfachen Fettleber bzw. "nonalcoholic fatty liver" (NAFL), bei der histologisch keine Entzündungen nachweisbar sind, und der nichtalkoholischen Steatohepatitis bzw. "nonalcoholic steatohepatitis" (NASH), bei der entzündliche Reaktionen mit Hepatozytenschäden vorkommen.

3 Ursachen

Seltenere Ursachen sind genetisch bedingte Krankheiten wie die Hämochromatose, die Kupferspeicherkrankheit oder der Alpha-1-Antitrypsinmangel.

4 Diagnose

5 Therapie

Die Therapie erfolgt abhängig von der Ursache kausal. Die effektivste Behandlung besteht in einer Gewichtsreduktion (min. 3-5% erforderlich).

Tags: ,

Fachgebiete: Gastroenterologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (1.89 ø)

22.665 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: