Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phosphor

Elementsymbol: P
Ordungszahl: 15

1 Definition

Phosphor ist ein chemisches Element mit der Ordungszahl 15 und gehört zur Stickstoffgruppe, der 5. Hauptgruppe des Periodensystems.

2 Eigenschaften und Vorkommen

Phosphor gehört zu den Nichtmetallen und kommt in der Natur nur in Form von Verbindungen, meist als Salze (in Mineralien) oder Ester (in Organismen) der Phosphorsäure (Phosphate), vor. Elementarer Phosphor existiert in drei allotropen Formen, nämlich als

  • weißer Phosphor (bestehend aus P4-Molekülen, selbstentzündlich, sehr giftig)
  • roter Phosphor (polymer, ungiftig)
  • schwarzer Phosphor (polymer, ungiftig, metallische Eigenschaften)

Weißer (auch als gelber oder farbloser Phosphor bezeichnet) Phosphor leuchtet bei Oxidation, nach dieser Chemilumineszenz ist das Element benannt (griech. phosphoros = lichtbringend, lichttragend)

3 Verwendung

Weißer Phosphor wurde früher in Streichhölzern verwendet, ist wegen seiner Toxizität und Selbstentzündlichkeit aber schon lange verlassen. Militärisch wurde er zur Herstellung von Brandbomben verwendet, in der Chemischen Industrie dient er zur Synthese anderer Phosphorverbindungen. Roter Phosphor ist in den Reibflächen von Streichholzschachteln enthalten. Er entzündet sich zwar nicht von selbst, ist aber leichtentzündlich und in Mischung mit Oxidationsmitteln explosiv.

Phosphor ist (als Phosphat) für alle Lebewesen essentiell.

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4 ø)

4.193 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: