Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Semaglutid

Handelsnamen: Ozempic®, Rybelsus®, Wegovy®
Englisch: semaglutide

1 Definition

Semaglutid ist ein Antidiabetikum aus der Gruppe der GLP-1-Rezeptor-Agonisten. Der Arzneistoff wird zur Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 und zur Gewichtsreduktion bei Adipositas angewendet.[1]

2 Wirkmechanismus

Semaglutid ist ein GLP-1-Analogon, das selektiv an den GLP-1-Rezeptor bindet, wodurch die Sekretion von Insulin aus den Beta-Zellen des Pankreas glukoseabhängig gefördert wird. Geichzeitig wird die Glukagonsekretion aus den Alpha-Zellen gehemmt und die Insulinsensitivität gesteigert. Diese Effekte werden durch eine Erhöhung des intrazellulären cAMP-Spiegels und einer daraus resultierenden Aktivierung der Proteinkinase A über einen GS-Rezeptor vermittelt.

Außerdem kommt es zu einer verlangsamten Magenentleerung und einem erhöhten Sättigungsgefühl. Durch diesen positiven Nebeneffekt trägt Semaglutid zu einer Gewichtsreduktion bei übergewichtigen Diabetikern bei.[1]

3 Indikation

  • Monotherapie oder Kombinationstherapie von erwachsenen Patienten bei Diabetes mellitus Typ 2 als Zusatz zu Diät und körperlicher Aktivität [1]
  • Gewichtsregulierung bei erwachsenen Patienten mit Adipositas (BMI ≥ 30 kg/m2) oder Übergewicht (BMI ≥ 27 kg/m2 bis < 30 kg/m2) und mindestens einer gewichtsbedingten Begleiterkrankung

4 Darreichungsform

Semaglutid ist erhältlich als

Des Weiteren existiert eine oral einzunehmende Arzneiform, die auf der Verbindung von Semaglutid und dem Absorptions-Enhancer Natrium-8-((2-Hydroxybenzoyl)amino)octanoat beruht.[2]

5 Dosierung

Die empfohlene Initialdosis von Semaglutid bei Typ-2-Diabetes beträgt einmal wöchentlich 0,25 mg. Nach vier Wochen sollte die Dosis verdoppelt werden.[1]

Zur Gewichtsreduktion wird die Dosis nach folgendem Schema eskaliert:

Woche Dosis/Woche [mg]
1–4 0,25
5–8 0,5
9–12 1
13–16 1,7
Erhaltungsdosis 2,4

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

6 Nebenwirkungen

Zu den häufigen (≥ 1/100, < 1/10) und sehr häufigen (≥ 1/10) Nebenwirkungen von Semaglutid zählen:[1][3]

Gelegentlich (≥ 1/1.000, < 1/100) oder selten (≥ 1/10.000, < 1/1.000) treten auf:

Die gastrointestinalen Nebenwirkungen können zum Flüssigkeitsverlust und zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion führen. Die Patienten müssen daher auf das potenzielle Risiko einer Dehydrierung hingewiesen werden.

7 Kontraindikationen

8 Studien

Die klinische Wirksamkeit von Semaglutid wurde in sechs randomisierten, kontrollierten Phase-3a-Studien beurteilt. Primäres Ziel waren die Beurteilung der glykämischen Wirksamkeit und die kardiovaskulären Endpunkte. Die Studien führten zu dem Ergebnis, dass der Arzneistoff den Blutzuckerspiegel wirksam senkt und das Komplikationsrisiko bei Patienten mit Typ-2-Diabetes verringert.[1]

9 Zulassung

Semaglutid ist seit 2018 in der EU zugelassen und wird durch den Hersteller Novo Nordisk vermarktet.[1]

10 Nutzenbewertung

Der Zusatznutzen einer Therapie mit Semaglutid wird vom G-BA auf der Basis der Einschätzung des IQWIG wie folgt bewertet:[4]

  • Ein Zusatznutzen ist nicht belegt.

11 Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Neueinführung Ozempic bei Diabetes mellitus Typ 2 abgerufen am 16.01.19
  2. Rosenstock J et al. Effect of Additional Oral Semaglutide vs Sitagliptin on Glycated Hemoglobin in Adults With Type 2 Diabetes Uncontrolled With Metformin Alone or With Sulfonylurea, JAMA. 2019;321(15):1466–1480, abgerufen am 18.08.2020
  3. Wegovy, INN-semaglutide Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels, EMA, abgerufen am 14.7.2022
  4. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII – Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V Semaglutid (Diabetes mellitus Typ 2) vom 15. April 2021, abgerufen am 15.5.2022

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Juli 2022 um 15:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: