Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Antidiabetikum

Englisch: anti-diabetic drug

1 Definition

Antidiabetika sind Arzneimittel, die zur Behandlung des Diabetes mellitus eingesetzt werden. Im engeren Sinn sind damit vor allem die oralen Antidiadetika gemeint.

2 Einteilung

2.1 ...nach Applikationsweg

Man unterscheidet nach dem Applikationsweg zum einen die oralen Antidiadetika, zum anderen die nicht-oralen, d.h. in der Regel parenteral verabreichten Antidiabetika.

2.1.1 Orale Antidiabetika

Orale Antidiabetika werden vor allem zur Therapie des nicht-insulinpflichtigen Typ-2-Diabetes eingesetzt. Zu dieser Gruppe zählen:

siehe auch: Orale Antidiadetika

2.1.2 Nicht-orale Antidiabetika

Zu dieser Gruppe zählen parenteral oder inhalativ verabreichte Antidiabetika. Sie werden zur Therapie des Typ-1-Diabetes und des insulinpflichtigen Typ-2-Diabetes eingesetzt.

2.2 ...nach Wirkmechanismus

  • Erhöhung der Insulinsensitivität
    • Glitazone (Insulin-Sensitizer)
  • Erhöhung der Insulinsekretion
    • Sulfonylharnstoffe
    • Glinide
    • GLP-1-Rezeptor-Agonisten
    • DPP-4-Inhibitoren
  • Hemmung der Kohlenhydratresorption
  • Hemmung der renalen Glukose-Reabsorption
    • SGLT-2 Inhibitoren
  • Ungeklärter Wirkmechanismus
    • Biguanide

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

35.057 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: