Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Biguanid

Englisch: Biguanide

1 Definition

Biguanid bzw. Biguanid-Derivate sind Medikamente, die für die Therapie eines häufig noch nicht insulinpflichtigen Diabetes mellitus angewendet werden. Mittlerweile existieren nur noch sehr wenige Vertreter dieser Arzneimittelgruppe. Einzig Metformin wird noch in nennenswertem Umfang verschrieben.

2 Herkunft

Es besteht eine sehr große strukturelle Ähnlichkeit zwischen den Biguanid-Derivaten und dem Pflanzenalkaloid Galegin, welches in der Pflanze Galega officinalis gefunden werden kann. Seit beinahe tausend Jahren wird der Inhaltsstoff dieser Pflanze medizinisch eingesetzt. Dabei ist die blutzuckersenkende Wirkung bereits seit hunderten von Jahren bekannt.

3 Anwendung

Die Hauptanwendung der Biguanid-Derivate ist die orale Therapie des Diabetes mellitus Typ 2. Die blutzuckersenkende Wirkung wird erreicht, ohne Einfluss auf das Insulin-Glukagon-System zu nehmen. Insbesondere als Alternative zu den ebenfalls als orale Antidiabetika genutzten Sulfonylharnstoffen sind Biguanide geeignet, da Erstere eine stark appetitanregende Wirkung haben.

4 Medikamente aus der Gruppe der Biguanide

Wie erwähnt ist Metformin das praktisch einzige Arzneimittel, dass aus der Gruppe der Biguanid-Derivate weiterhin in Gebrauch ist. Daneben existiert noch das Proguanil, welches aber nicht als orales Antidiabetikum eingesetzt wird, sondern bei der Prophylaxe und Therapie der Malaria. Die beiden anderen Arzneistoffe aus der Gruppe der Biguanide – Buformin und Phenformin – wurden gegen Ende der 1970er Jahre vom Markt genommen.

5 Wirkungsmechanismus

Die blutzuckersenkende Wirkung der Biguanide setzt erst einige Tage nach der oralen Einnahme ein. Obwohl die gesamten Mechanismen der Wirkung noch nicht vollumfassend entschlüsselt wurden, existieren doch bereits recht klare Vorstellungen über den Wirkmechanismus.

Biguanide sollen darüber hinaus die periphere zelluläre Insulinresistenz vermindern. Sie führen auch zu einer leichten Appetithemmung, weshalb sie sich besonders für adipöse Diabetiker eignen.

6 Nebenwirkungen

Da Letztere in einigen Fällen tödlich endete, wurden Phenformin und Boformin vom Markt genommen.

Fachgebiete: Arzneimittel

Liebe Redakteure: bei "Biguanid-Moleküle" kennt der Duden die Variante "Biguanidmoleküle" und eben die durch Sie verwendete Schreibweise mit Bindestrich. Weder Glukose noch Transport, sollten für Mediziner aber echte Fremdwörter sein. Allenfalls dann wieder "Glukose-Transport", aber warum nicht "Glukosetransport"? Bei der groẞen Menge an Nichtmuttersprachlern in deutschen Arztzimmern, sind zusammengesetzte Substantive in der Medizin aber sowieso bald Geschichte. ;) http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/fremdwoerter#K41
#1 am 18.08.2017 von Robert Wenzel (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.14 ø)

36.989 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: