Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dura mater cranialis

Synonyme: Dura mater encephali, Dura mater cerebri

1 Definition

Die Dura mater cranialis ist der Teil der harten Hirnhaut (Dura mater), der innerhalb der Schädelhöhle das Gehirn einhüllt. Sie gehört zu den Meningen.

2 Anatomie

Die Dura mater cranialis bildet die Fortsetzung der Dura mater spinalis oberhalb des Foramen magnum. Sie besteht aus zwei Schichten bzw. Blättern, die miteinander verwachsen sind, so dass es hier im Gegensatz zum Spinalkanal physiologischerweise keinen Epiduralraum gibt.

Zwischen beiden Schichten befinden sich die meningealen Blutgefäße (z.B. Arteria meningea media) und die Hirnsinus.

3 Klinik

Bei einem Schädel-Hirn-Trauma kann sich die Dura mater cranialis durch Blutungen vom Knochen ablösen und ein Epiduralhämatom entstehen.

Tags: , ,

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.14 ø)

28.784 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: