Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Brückenvene

Englisch: bridging vein

1 Definition

Die Brückenvenen sind kleine Venen, die von den oberflächlichen Hirnvenen (Venae superiores cerebri) abgehen und die Dura mater durchbrechen. Sie leiten das Blut aus den oberflächlichen Hirnvenen in die Sinus durae matris (z.B. Sinus sagittalis superior).

2 Klinik

Bei Ruptur einer Brückenvene kann eine Subduralblutung entstehen. Ursächlich kann hierbei ein Schädel-Hirn-Trauma sein. Häufiger führen jedoch Bagatelltraumata zu chronischen Blutungen, insbesondere bei alten Patienten mit zerebraler Atrophie.

nicht zu verwechseln mit: Vena pontis

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Mai 2020 um 13:40 Uhr bearbeitet.

#Fixed !
#2 am 15.11.2019 von Bijan Fink (Arzt | Ärztin)
Hier sind zwei verschiedene Arten von Venen durcheinandergekommen. Die Brückenvenen (Definition) entsprechen nicht den Venae pontis (Anatomie), sondern sind eigenständige Venen, diesen Begriff gibt es in dieser Form nur im deutschen
#1 am 12.11.2019 von Reinhard Kirchner (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (2.56 ø)

57.636 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: