Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sinus rectus

von lateinisch: sinus - Bucht, rectus - gerade
Englisch: straight sinus

1 Definition

Der Sinus rectus ist ein intraduraler venöser Blutleiter des Gehirns (Sinus durae matris), der von den beiden Blättern des Tentorium cerebelli im Bereich ihrer gemeinsamen Ansatzstelle an der Falx cerebri gebildet wird.

2 Funktion

Der Sinus rectus erhält venöse Zuflüsse aus dem

und bildet einen gemeinsamen Mündungsbereich mit dem Sinus sagittalis superior und dem Sinus occipitalis, den Confluens sinuum. Der weitere venöse Abfluss erfolgt über den Sinus transversus in den Sinus sigmoideus, gefolgt von der Vena jugularis interna.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. April 2013 um 00:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.6 ø)

20.081 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: