Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Confluens sinuum

von lateinisch: confluere - zusammenfließen, sinus - Bucht
Englisch: confluence of sinuses

1 Definition

Der Confluens sinuum ist ein unterhalb der Insertionsstelle der Falx cerebri (Protuberantia occipitalis interna) gelegener venöser Hohlraum am Okzipitalpol des Gehirns.

2 Anatomie und Funktion

Der Confluens sinuum wird durch die Falx cerebri und die Blätter des Tentorium cerebelli begrenzt. Er erhält venöses Blut vom Sinus sagittalis superior, Sinus rectus und Sinus occipitalis. Das Blut gelangt aus dem Confluens sinuum über die paarig angelegten Sinus transversi in die Sinus sigmoidei und anschließend in die Venae jugulares internae.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.75 ø)

26.708 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: