Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sinus occipitalis

von lateinisch: sinus - Bucht, occipitium - Hinterhaupt
Englisch: occipital sinus

1 Definition

Der Sinus occipitalis ist ein intraduraler venöser Hirnleiter (Sinus durae matris), der den Sinus marginalis mit dem Confluens sinuum verbindet.

2 Anatomie

Der Sinus occipitalis beginnt in mehreren kleinen Kanälchen am Rand des Foramen magnum und verläuft zwischen den Kleinhirnhemisphären, eingebettet in die Falx cerebelli. Er kommuniziert mit dem Plexus venosus vertebralis internus und endet im Confluens sinuum.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

9.784 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: