Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Foramen mastoideum

Englisch: mastoid foramen

1 Definition

Das Foramen mastoideum ist eine Knochenöffnung im posterioren Teil des Os temporale.

2 Anatomie

Das Foramen mastoideum stellt eine Verbindung zwischen dem Sulcus sinus sigmoidei und der Außenfläche des Processus mastoideus her. Es enthält eine Vena emissaria mastoidea zum Sinus sigmoideus und einen kleinen Ast der Arteria occipitalis, den Ramus meningeus posterior.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 3. März 2013 um 23:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

12.553 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: