Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Paraneoplastisches Syndrom

von griechisch: para - neben; neo - neu; plastein - bilden
Englisch: paraneoplastic syndrome

1 Definition

Als paraneoplastisches Syndrom bezeichnet man bestimmte Symptom- und Befundkonstellationen, die im Zusammenhang mit einer Tumorerkrankung auftreten, aber keine unmittelbare Folge des lokalen Tumorwachstums oder der Metastasenbildung sind. In einigen Fällen kann ein paraneoplastisches Syndrom das erste Anzeichen einer Tumorerkrankung sein.

2 Paraneoplastische Allgemeinsymptome

Einige paraneoplastische Symptome treten häufig begleitend zu malignen Neoplasien auf. Hierzu zählen:

3 Beispiele

Folgende Erkrankungen sind Beispiele für ein paraneoplastisches Syndrom bzw. stellen ein solches dar:

Fachgebiete: Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

37 Wertungen (3.16 ø)

171.593 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: