Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trousseau-Syndrom

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

nach Armand Trousseau, französischer Internist (1801-1867)

1 Definition

Als Trousseau-Syndrom bezeichnet man das Auftreten einer Thrombophlebitis im Rahmen einer Tumorerkrankung, meist eines Adenokarzinoms (z.B. eines Pankreaskarzinoms). Es handelt sich dabei um ein so genanntes paraneoplastisches Syndrom.

2 Symptome

Das Trousseau-Syndrom präsentiert sich mit Thrombophlebitis, Ödem, Erythem und Druckschmerzhaftigkeit der Extremitäten.

siehe auch: Phlebitis migrans

Diese Seite wurde zuletzt am 5. April 2021 um 13:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.75 ø)

34.441 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: