Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Gastrointestinaltrakt

Synonyme: Magen-Darm-Trakt, Magen-Darm-Kanal
Abkürzungen: GIT, MDT
Englisch: gastrointestinal canal, gastrointestinal tract

1 Definition

Als Gastrointestinaltrakt bezeichnet man den Hauptteil des Verdauungsapparates, der von der Speiseröhre bis zum Anus reicht. Er besteht aus folgenden Organen:

Anmerkung: Manchen Autoren zufolge wird zwischen dem Gastrointestinaltrakt und dem "Verdauungstrakt" unterschieden, zu dem dann auch die Anteile des sogenannten "Kopfdarmes" zählen, insbesondere Mundhöhle, Speicheldrüsen und Pharynx.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

2 Einteilung

  • Oberer Gastrointestinaltrakt: Umfasst den Ösophagus, den Magen und das Duodenum.
  • Unterer Gastrointestinaltrakt: Umfasst Jejunum, Ileum, Caecum, Colon, Sigmoid und Rektum

3 Histologie

Der Gastrointestinaltrakt zeigt in seinem gesamten Verlauf einen typischen Aufbau aus verschiedenen Gewebeschichten, welche in ihrer Summe die Darmwand bilden. Dieser Aufbau unterscheidet sich zwischen Kopfdarm und Rumpfdarm geringfügig.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

37 Wertungen (3.81 ø)

252.859 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: