Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kopfdarm

Synonyme: oberer Vorderdarm, Kiemendarm

1 Definition

Als Kopfdarm bezeichnet man in der Embryologie die Darmabschnitte, die sich aus der vorderen Darmbucht entwickeln. Vereinfacht gesagt handelt es sich um den obersten Teil des Verdauungstrakts, der im Kopf untergebracht ist. An ihn schließt sich kaudal der Rumpfdarm an.

2 Einteilung

Zum Kopfdarm gehören folgende Abschnitte:

2.1 Mundhöhle

Die Mundhöhle (Cavitas oris) besteht aus folgenden Elementen:

2.2 Rachen

Der Rachen (Pharynx) lässt sich weiter unterteilen in:

  • Pars nasalis pharyngis (Epipharynx): Zuständig für die Luftleitung.
  • Pars oralis pharyngis (Oropharynx): Hier findet zusammen mit der Zunge der Schluckvorgang statt.
  • Pars laryngea pharyngis (Hypopharynx): Ist eine reine Transportstrecke.

Der Begriff "Kopfdarm" wird in der anatomischen Literatur nicht durchgängig verwendet. Er wird von einigen Autoren auch als oberer Teil des Vorderdarms bezeichnet.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeine Embryologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.31 ø)

22.059 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: