Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Extraperitoneal

Englisch: extraperitoneal

1 Definition

Extraperitoneal bedeutet "außerhalb der Peritonealhöhle gelegen" (z.B. im Spatium retroperitoneale).

2 Hintergrund

Im engeren Sinne bezeichnet man nur solche Organe als extraperitoneal, die keinerlei Bezug zum Peritoneum haben, wie etwa die Prostata. Im weiteren Sinne kann der Begriff auch als Oberbegriff von "retroperitoneal" und "subperitoneal" angesehen werden.

3 Anatomie

Organe, die kein Mesenterium besitzen, sind extraperitoneal. Ihre Versorgungsstraßen liegen im extraperitonealem Bindegewebe. Extraperitoneale Organe lassen sich weiter aufteilen, in:

3.1 Primär extraperitoneal

Primär extraperitoneale Organe, sind von Beginn an extraperitoneal angelegt sind, sie befinden sich entweder hinter der Cavitas peritonealis abdominis (retroperitoneal) oder unterhalb der Cavitas peritonealis pelvis (subperitoneal):

3.2 Sekundär extraperitoneal

Sekundär extraperitoneale Organe, sind Organe, die sich im Laufe der Embryonalentwicklung in den extraperitonealen Raum verlagert haben, sie befinden sich hinter der Cavitas peritonealis abdominis (retroperitoneal):

siehe auch: intraperitoneal

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (2.39 ø)

58.287 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: