Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zerebrales Kavernom

Synonym: Zerebrales Cavernom
Englisch: cerebral cavernoma

1 Definition

Zerebrale Kavernome sind gutartige, arteriovenöse Gefäßmissbildungen (AVM), die im Gehirn lokalisiert sind.

Im Rückenmark gelegene Kavernome werden als spinale Kavernome bezeichnet.

2 Ursache

Die genaue Ursache für die Entstehung von zerebralen Kavernomen ist unbekannt. Ein Teil der Missbildungen ist erblich bedingt und folgt dann einem autosomal-dominanten Erbgang.

3 Epidemiologie

Da nur rund die Hälfte der zerebralen Kavernome klinisch in Erscheinung tritt, sind die Angaben zur Häufigkeit von Kavernomen nur eingeschränkt aussagefähig. Sie schwanken in der Literatur zwischen 0,1 bis 4 % der Bevölkerung.

4 Histologie

Zerbrale Kavernome bestehen aus einem Cluster eng aneinander liegender, erweiterter Kapillargefäße ohne sichtbare Versorgungsgefäße. Die erweiterten Kapillaren bezeichnet man auch als Kavernen. Die Mißbildung ist außen von einer bindegewebigen Kapsel umgeben. Innerhalb der Kapsel findet sich kein Nervengewebe.

5 Lokalisation

Ungefähr 80% der Kavernome des ZNS treten in einer der beiden Großhirnhemipshären auf, rund 15% sind im Kleinhirn bzw. im Hirnstamm lokalisiert. Die restlichen 5% finden sich im Rückenmark.

6 Symptome

Die Symptome sind abhängig von der Lokalisation der Gefäßmissbildung. In den meisten Fällen machen sie sich klinisch durch epileptische Anfälle bemerkbar. Als weitere neurologische Zeichen können - vor allem bei Lage im Hirnstamm - Paresen oder Hyp- bzw. Dysästhesien auftreten.

Rund die Hälfte der zerebralen Kavernome sind asymptomatisch und werden häufig als Zufallsbefund im Rahmen einer CT- oder MRT-Untersuchung des Kopfes gefunden.

7 Diagnose

Die Diagnostik von zerebralen Kavernome basiert auf bildgebenden Verfahren:

8 Therapie

Symptomatische Kavernome werden - bei guter operativer Zugänglichkeit - neurochirurgisch entfernt. Bei zerebralen Kavernomen, die keine Symptome verursachen, wird eine abwartende Haltung eingenommen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3 ø)

67.190 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: