Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ovarialtumor

(Weitergeleitet von Tumor of the ovary)

Englisch: tumor of the ovary

1 Definition

Als Ovarialtumoren bezeichnet man alle benignen oder malignen Neoplasmen im Bereich des Ovars, die von den verschiedenen Geweben des Eierstocks ausgehen können.

2 Einteilung

Da das Ovar aus Oberflächenepithel, Stroma und Keimzellen aufgebaut ist, zeigen auch die Ovarialtumoren eine große Vielfalt hinsichtlich ihrer Ausgangsgewebe und Strukturen. Die von der WHO festgelegte Einteilung nach der Histogenese hat sich weltweit durchgesetzt und legt 9 Gruppen fest:

2.1 Epitheliale Tumoren

Epitheliale Tumoren machen etwa 60 bis 70% aller Ovarialtumoren aus. Im Folgenden sind die wichtigsten aufgeführt:

  • serös
  • muzinös
    • Ovarialkystom (80% der muzinösen Tumore)
    • niedrig maligner Ovarialtumor (15% der muzinösen Tumore)
    • Ovarialkarzinom (5% der muzinösen Karzinome)
  • endometrioider Ovarialtumor
  • Klarzelltumor
  • Brenner-Tumor
  • gemischte epitheliale Tumoren

2.2 Stromatumoren des Keimstrangs

Stromatumoren des Keimstrangs machen etwa 8% der Neoplasmen aus.

2.3 Lipoidzelltumor

2.4 Keimzelltumoren

Etwa 20% aller Ovarialtumoren sind germinale Tumoren, die von den Keimzellen ausgehen:

2.4.1 Teratome

Den überwiegenden Anteil der germinalen Tumore - und damit rund 15% aller Ovarialtumore - bilden die Teratome. Man unterscheidet:

  • Unreifes (immatures) Teratom
  • Reifes (matures) Teratom
    • solid
    • zystisch
      • Dermoidzyste (= reifes zystisches Teratom)
      • Dermoidzyste mit maligner Transformation
  • Monodermale und hochspezialisierte Teratome

2.5 Gonadoblastom

  • Reines Gonadoblastom
  • Gemischt mit Dysgerminom oder anderem Keimzelltumor

2.6 Nicht Ovar-spezifische Weichtteiltumoren

Fibrome gehen vom Stroma des Ovars aus und bilden etwa 5-10% der Ovarialtumoren.

2.7 Nicht-klassifizierte Tumoren

Ein geringer Prozentsatz der Ovarialtumoren kann nicht klassifiziert werden.

2.8 Sekundäre Tumoren

Etwa 5-10% aller Ovarialtumore stammen von andernorts angesiedelten Tumoren, die in das Ovar metastasieren:

2.9 Tumorähnliche Erkrankungen

3 Quellen

Scully, RE: Classification of human ovarian tumors

Tags: ,

Fachgebiete: Gynäkologie, Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (2.84 ø)

74.995 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: