Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dysgerminom

1 Definition

Das Dysgerminom ist ein maligner Tumor des Ovars und gehört zu den malignen Keimzelltumoren der Frau; es ist üblicherweise hormonell inaktiv.

2 Epidemiologie

Das Dysgerminom ist der häufigste maligne Keimzelltumor der Frau und macht etwa 2-5% aller malignen Ovarialtumore aus. Es tritt besonders bei jüngeren Frauen auf, circa 90% der Patientinnen sind weniger als 30 Jahre alt.

3 Klinik

Die Symptomatik des Dysgerminoms ist relativ unspezifisch und ist durch Schmerzen im Abdominalbereich gekennzeichnet. Bei einer Ischämie des Tumors kann es zu Zeichen eines akuten Abdomens kommen.

4 Ausbreitung

Etwa 70-80% der Dysgerminome sind auf ein Ovar begrenzt (entspricht Stadium 1A), in 20% aller Fälle sind beide Ovarien befallen.

5 Therapie

6 Prognose

Die 10-Jahres-Überlebensrate liegt bei 75-90%.

Fachgebiete: Gynäkologie, Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (2.67 ø)

21.600 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: