Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Papillom

Synonyme: Zottengeschwulst, Warzengeschwulst
Englisch: papilloma

1 Definition

Ein Papillom ist ein benigner, exophytisch wachsender epithelialer Tumor, der vom Plattenepithel der Epidermis oder Schleimhäute ausgeht.

2 Ätiologie

Es werden Virusinfektionen (HPV) als Auslöser diskutiert. Ein Zusammenhang konnte jedoch bislang nicht bewiesen werden.

3 Morphologie

Papillome haben ein blumenkohlartiges Aussehen. Im histologischen Schnitt sieht man ein fingerförmig verästeltes Stroma aus gefäßreichem Bindegewebe, das von einer regelrecht ausgebildeten Plattenepithelschicht bedeckt ist.

4 Formen

Papillome können auf fast allen Schleimhäuten vorkommen, z.B. in den Atemwegen, im Magen-Darm-Trakt oder in den Harnwegen. Treten multiple Papillome auf, spricht man von einer Papillomatose.

4.1 Sonderformen

Tags: ,

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.79 ø)

71.990 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: