logo Einloggen
Bearbeiten
NEU: Log dich ein, um Artikel in persönlichen Favoriten-Listen zu speichern.

Pigmentierte villonoduläre Synovialitis

(Weitergeleitet von Myeloplaxom)
Bijan Fink
Arzt | Ärztin
Dr. Frank Antwerpes
Arzt | Ärztin
Natascha van den Höfel
DocCheck Team
Dr. med. Henrik Stelling
Arzt | Ärztin
Dr. rer. nat. Janica Nolte
DocCheck Team
Luis Hannappel
Student/in der Humanmedizin
Bijan Fink, Dr. Frank Antwerpes + 5

Synonyme: Riesenzelltumor der Sehnenscheide, tenosynovialer Riesenzelltumor (TGCT), benignes Synovialom, noduläre Tenosynovitis, pigmentierte villonoduläre Bursitis; obsolet: synoviales Xanthom, synoviales Fibroendotheliom, synoviales Endotheliom, benignes fibröses Histiozytom, xanthomatöser Riesenzelltumor, Myeloplaxom, Riesenzellfibrohämangiom, Sarcoma fusigigantocellulare
Englisch: pigmented villonodular synovitis(PVS), benign synovioma, nodular tenosynovitis, tenosynovial giant cell tumor (TGCT), giant-cell tumor of the tendon sheath, giant-cell synovioma

Definition

Die pigmentierte villonoduläre Synovialitis, kurz PVNS, ist eine seltene benigne, proliferative Erkrankung der Synovialschleimhaut von Gelenken, Schleimbeuteln oder Sehnenscheiden.

19.515 Aufrufe
Geprüfte Änderung
Bearbeitet von Frank Antwerpes am 10.04.2024 Geprüft von DocCheck
Letzter Edit: 10.04.2024, 11:57