Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pathologische Fraktur

Synonym: Spontanfraktur
Englisch: pathologic fracture

1 Definition

Pathologische Frakturen sind Knochenbrüche, die spontan bzw. ohne adäquates Trauma in einem abnormalen Knochen entstehen.

2 Nomenklatur

Pathologische Frakturen im engeren Sinne entstehen auf dem Boden eines fokalen ossären Tumors (z.B. osteolytischer Metastase). Der Begriff wird in der klinischen Praxis jedoch auch im Rahmen einer Osteomyelitis oder bei metabolischen Erkrankungen verwendet. Teilweise wird er fälschlicherweise als Synonym für Stressfrakturen (Ermüdungsfrakturen oder Insuffizienzfrakturen) verwendet.

3 Ursachen

Typische Ursachen einer pathologischen Fraktur sind:

4 Lokalisation

Die häufigsten Lokalisationen einer pathologischen Fraktur sind:

5 Komplikationen

Durch maligne Tumoren oder Metastasen ausgelöste Spontanfrakturen entziehen sich meist den normalen therapeutischen Möglichkeiten. Sie führen - wenn die Wirbelsäule oder die untere Extremität betroffen ist - häufig zur Immobilisierung des Patienten.

Diese Seite wurde zuletzt am 22. September 2021 um 12:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

48.149 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: