Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fettsättigung (MRT)

Synonym: Fettsuppression
Englisch: fat saturation, "fat sat"

1 Definition

Als Fettsättigung, kurz FS, bezeichnet man eine MRT-Sequenz, bei der man das Signal unterdrückt, welche das Fettgewebe zurücksendet. Diese Technik kann sowohl in der T1-Wichtung als auch in der T2-Wichtung eingesetzt werden.

2 Hintergrund

Aufgrund seiner kurzen Relaxationszeit ist Fettgewebe in der Magnetresonanztomographie stark signalgebend. Es kann dadurch die Beurteilung geringer Kontrastunterschiede im benachbarten Gewebe erschweren und Artefakte (z.B. "Ghosting") erzeugen. Durch das gezielte Ausblenden des Fettgewebes im MRT-Bild wird dieser Effekt vermieden und so zum Beispiel verhindert, dass Tumoren vom umgebenden Fettgewebe maskiert werden.

Tags: ,

Fachgebiete: Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Dezember 2021 um 18:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

7 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: