Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nomegestrolacetat

Handelsname: Zoely®
Englisch: nomegestrol acetate, NOMAC

1 Definition

Das Nomegestrolacetat ist ein Gestagen, das von dem natürlich vorkommenden Steroidhormon Progesteron abgeleitet ist.

2 Wirkmechanismus

Nomegestrolacetat wirkt antigonadotropin, antiestrogen und auch moderat antiandrogen. Als Sexualhormon hat es eine modulierende Wirkung auf das Genitalsystems. Die Kontrazeption von Nomegestrolacetat/Estradiol beruht auf der Ovulationshemmung und der Veränderung des zervikalen Sekrets.

3 Pharmakokinetik

Die absolute Bioverfügbarkeit des Nomegestrolacetates beträgt ca. 63 % und die Halbwertszeit etwa 46 Stunden.

4 Indikation

In Kombination mit Estradiol-Hemihydrat wird der Wirkstoff unter dem Namen Zoely® als monophasisch kombiniertes Kontrazeptivum eingesetzt.

5 Gegenanzeigen

6 Nebenwirkungen

6.1 Sehr häufig

6.2 Häufig

6.3 Gelegentlich

6.4 Selten

In einigen Studien wurde über ein erhöhtes Risiko von Zervixkarzinomen, Ovarialkarzinomen und Mammakarzinomen berichtet.

7 Wechselwirkungen

Bei Langzeitanwendung von Substanzen, die Leberenzyme induzieren, sollte ein anderer Konzeptionsschutz angewendet werden. Besonders zu beachten sind Wechselwirkungen mit Lamotrigin.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4 ø)

8.122 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: