Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypomenorrhö

(Weitergeleitet von Hypomenorrhoe)

Synonym: Hypomenorrhoe

1 Definition

Die Hypomenorrhö ist eine zu schwache Menstruation mit einer geringen Menge an Menstruationsblut. Sie ist eine Form der abnormen uterinen Blutung (AUB) bzw. Zyklusstörung und gehört zu den Typusanomalien.

Das Gegenteil der Hypomenorrhö ist die Hypermenorrhö.

2 Hintergrund

Bei der Hypomenorrhö ist die Blutmenge gering (< 5 ml) und die Blutungsdauer meist verkürzt. Es kommt nicht zu einer normalen Regelblutung, sondern zu Schmierblutungen. Die Dauer des Zyklus ist dabei jedoch nicht gestört.

Als Ursache kommt eine zu geringere Hormonbildung in Frage, zum Beispiel am Ende der generativen Phase (Prämenopause).

Diese Seite wurde zuletzt am 22. April 2022 um 09:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)

Copyright ©2023 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: