Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypertrichosis

(Weitergeleitet von Hypertrichose)

von griechisch: hyper - darüber; trichon - Haar
Synonym: Hypertrichiasis, Hypertrichose, Dasyma
Englisch: hypertrichosis

1 Definition

Eine Hypertrichosis ist eine über das Normalmaß hinausgehende Körperbehaarung, die auf eine gesteigerte Haardichte zurückzuführen ist. Sie kann lokal begrenzt vorliegen oder sich auf die gesamte Körperoberfläche erstrecken.

2 Ätiologie

Eine Hypertrichosis kann sich aufgrund verschiedenster Ursachen ausbilden. Neben verschiedenen mit Behaarung einhergehenden Nävi (beispielsweise Naevus pigmentosus pilosus oder Naevus pilosus verus) können auch dysraphische Krankheitsbilder eine lokale Hypertrichosis beinhalten. Auch eine Persistenz der angeborenen Lanugo-Behaarung (Hypertrichosis lanuginosa) oder eine Neubildung von Lanugohaaren im Rahmen eines paraneoplastischen Syndroms (Herzberg-Potjan-Gebauer-Syndrom) wird als Hypertrichosis bezeichnet.

3 Anmerkung

Im Gegensatz zum Hirsutismus ist die Hypertrichosis nicht hormonabhängig.

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.91 ø)

52.036 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: