Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aufmerksamkeitsstörung

Synonyme: Aufmerksamkeitsdefizit, Konzentrationsschwäche
Englisch: attention deficit

1 Definition

Als Aufmerksamkeitsstörung oder Konzentrationsstörung bezeichnet man das Unvermögen, das Bewusstsein flexibel auf situativ relevante Bewusstseinsinhalte (z.B. eine Wahrnehmung oder Tätigkeit) zu fokussieren. Ab wann eine eine verminderte Aufmerksamkeit als Störung auszulegen ist, ist nicht genau definiert. Eine Aufmerksamkeitsstörung kann organisch oder psychisch bedingt sein.

Einen Zustand vollkommener Unaufmerksamkeit nennt man Aprosexie.

ICD10-Code: F06.7 (Leichte kognitive Störung)

2 Beispiele

Beispiele für Erkrankungen, die mit einer Aufmerksamkeitsstörung einhergehen können:

3 Formen

  • Aufmerksamkeitsstörung im engeren Sinn: Unfähigkeit, sich auf einen bestimmten Bewusstseinsinhalt zu fokussieren
  • Aufmerksamkeitseinengung, d.h. Fixierung auf einen bestimmten Bewusstseinsinhalt (z.B. Angst vor etwas)
  • Aufmerksamkeitsschwankung
  • Aufmerksamkeitstäuschung

4 Messung

Aufmerksamkeitsstörungen können mit Hilfe standardisierter klinischer Tests (Aufmerksamkeits-Belastungstests) erfasst werden. Diese Tests bilden die Fähigkeit ab, Aufgaben über einen bestimmten Zeitraum hinweg fehlerfrei durchzuführen. Die Auswertung erfolgt nach Menge der abgearbeiteten Aufgaben, sowie der Anzahl der Fehler, die vom Patienten gemacht wurden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

15.502 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: