Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Colistin

Synonym: Polymyxin E
Handelsname: Diarönt
Englisch: Colistin

1 Definition

Colistin ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Peptidantibiotika; es gehört zu den Polymyxinen. Das Arzneimittel kommt bei der selektiven Darmdekontamination (SDD) zum Einsatz.

2 Indikationen

Colistin ist im Rahmen der Therapie von Atemwegsinfektionen durch Pseudomonas aeruginosa bei Patienten mit Mukoviszidose sowie bei Infektionen mit multiresistenten Acinetobacter baumannii indiziert. Colistin ist ein Reserveantibiotikum bei Infektionen mit multiresistenten gramnegativen Stäbchen (4MRGN).

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten appliziert oder als Pulver zur Herstellung einer Lösung verwendet. Colistin wird bei oraler Gabe praktisch nicht resorbiert. Die Plasmahalbwertszeit beträgt ein bis drei Stunden. Der Arzneistoff wird überwiegend renal eliminiert.

4 Wirkmechanismus

Die bakterizide Wirkung von Colistin ausschließlich auf gramnegative Bakterien erklärt sich durch eine Schädigung der äußeren Membran und Zytoplasmamembran der Erreger. Ein Wachstum oder eine Vermehrung werden dadurch verhindert.

5 Resistenzen

Sowohl bei Nonfermentern (Pseudomonas) als auch bei Enterobacteriaceae kommen inzwischen Colistinresistenzen vor.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.13 ø)

33.115 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: