Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Necitumumab

Handelsname: Portrazza®
Englisch: Necitumumab

1 Definition

Necitumumab ist ein humaner monoklonaler Antikörper des Typs IgG1. Der Arzneistoff wird zur Therapie des nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms (NSCLC) eingesetzt.[1]

2 Wirkmechanismus

Der EGF-Rezeptor (EGFR) ist eine Rezeptortyrosinkinase, an die verschiedene Wachstumsfaktoren (u.a. EGF, TGF-α und Epiregulin) binden. Durch die Bindung dieser Liganden werden intrazelluläre Signalkaskaden aktiviert, die zu einer Stimulation des Zellwachstums und zur Hemmung der Apoptose führen. Bei vielen Tumorzellen ist EGFR überexprimiert und unterhält so den malignen Prozess.

Necitumumab bindet als monoklonaler Antikörper spezifisch und hoch selektiv an EGFR. Die Ligandenbindungsstelle des EGFR wird dadurch blockiert und die Aktivierung des Rezeptors durch alle bekannten Liganden verhindert. Dadurch wird das weitere Wachstum der Krebszellen unterdrückt, was klinisch zu einer Regression des Tumors führt. In vitro induziert Necitumumab darüber hinaus die Internalisierung und den Abbau von EGFR.

3 Pharmakokinetik

Necitumumab zeigt eine konzentrationsabhängige Clearance. Die Eliminationshalbwertszeit beträgt etwa 14 Tage. Die Zeit bis zum Erreichen des Steady State liegt bei ca. 70 Tagen.[1]

4 Indikation

5 Darreichungsform

Necitumumab ist als Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung erhältlich.[1]

6 Dosierung

Der Arzneistoff wird als intravenöse Infusion mit einer Dosis von 800 mg über 60 Minuten verabreicht. Die Verabreichung erfolgt ausschließlich unter der Aufsicht eines Arztes und in einem 3-wöchigen Behandlungszyklus.[1]

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

7 Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen treten unter der Einnahme von Necitumumab sehr häufig (≥ 1:10) und häufig (≥ 1:100 bis < 1:10) auf:[1]

8 Wechselwirkungen

Laut Fachinformation wurden keine klinischen Studien über mögliche Wechselwirkungen von Necitumumab durchgeführt.[1]

9 Kontraindikation

10 Zulassung

Der Arzneistoff ist in der EU seit 2016 zugelassen und wird durch den Hersteller Eli Lilly vermarktet.[1]

11 Nutzenbewertung

Der Zusatznutzen von Necitumumab wird vom G-BA auf Basis der vom IQWIG ausgewerteten Studienergebnisse wie folgt eingeordnet:[2]

12 Kosten

Die Jahrestherapiekosten einer Behandlung mit Necitumumab, Cisplatin und Gemcitabin betragen laut Hersteller rund 70.000 €. In der Nutzenbewertung des IQWIG wird diese Angabe aufgrund methodischer Mängel als fehlerhaft beschrieben.[2]

13 Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 Fachinformation Necitumumab abgerufen am 28.03.19
  2. 2,0 2,1 IQWiG-Berichte – Nr. 404 Necitumumab (Lungenkarzinom) Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: