Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Immunglobulin G1

(Weitergeleitet von IgG1)

1 Definition

Immunglobulin G1, kurz IgG1 ist eine der vier Subklassen von Immunglobulin G. Sie stellt mit einem Anteil von rund 60% die größte Subklasse dar.

2 Hintergrund

IgG1 vermittelt die Immunantwort auf Protein- und Polypeptidantigene. Es besitzt eine Molekülmasse von 146 kDa und hat wie IgG4 2 Disulfidbrücken zwischen den schweren Ketten. IgG1 bindet mit hoher Affinität an den Fc-Rezeptor. Seine Plasmahalbwertzeit beträgt etwa 21 Tage.

Biotechnologisch hergestellte monoklonale Antikörper, die zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden (ThAb), gehören fast ausschließlich der Subklasse IgG1 an.

3 Bestimmung

Die Bestimmung erfolgt im Serum mittels Immunturbidimetrie.

4 Referenzwert

  • 280-800 mg/dl (Erwachsene)

Da der Wert methodenabhängig ist, gilt der vom jeweiligen Labor angegebene Referenzwert.

5 Indikation

  • Differentialdiagnostik angeborener oder erworbener Immundefekte

6 Interpretation

6.1 ...erhöht bei

6.2 ...erniedrigt bei

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

384 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: