Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blutserum

Synonym: Serum
Englisch: serum

1 Definition

Unter dem Blutserum, häufig verkürzt einfach "Serum" genannt, versteht man den flüssigen Teil des Blutes nach abgeschlossener Blutgerinnung. Er trennt sich in vitro als klarer Überstand vom so genannten Koagulum ab.

2 Zusammensetzung

Das Serum ist im Gegensatz zum Blutplasma frei von Fibrinogen. Darüber hinaus ist seine Zusammensetzung mit der des Blutplasmas identisch. Es enthält noch einige Bestandteile der Blutgerinnung in aktiver Form, beispielsweise Thrombin, und alle anderen Plasmaproteine. Serum besteht aus:

Die Serumosmolarität des Blutserums beim Menschen beträgt etwa 281–297 mosmol/l.

3 Merksatz

Aufgrund des oben beschriebenen Gerinnungsverhaltens fasst man auch kurz in einem Merksatz zusammen:

  • Blutplasma = Blutserum + Fibrinogen.

4 Klinik

Das Blutserum von Patienten nach einer durchstandenen Infektionskrankheit bezeichnet man als Rekonvaleszentenserum.

Tags:

Fachgebiete: Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 25. März 2020 um 18:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

81 Wertungen (3.79 ø)

215.950 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: