Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Myositis

1 Definition

Mit dem Begriff Myositis labelt man eine Entzündung der Skelettmuskulatur. Sie ist in den meisten Fällen mit anderen Erkrankungen assoziiert.

2 Ätiologie

Die möglichen Ursachen einer Myositis sind vielfältig. Eine Auswahl ist in der folgenden Tabelle zusammengestellt.

Ursache Krankheit
erblich
viral
bakteriell
parasitär
autoimmun
toxisch 
unbekannt

3 Symptome

Die meisten Myositiden äußern sich durch Kraftverlust, vor allem der rumpfnahen Muskulatur mit zunehmender Schwäche. Es kann auch zu Schluckstörungen, Muskelschwund und Muskelschmerzen kommen. In einigen Fällen sieht man eine Einlagerung von Kalksalzen und eine Metaplasie. Man spricht dann von einer Myositis ossificans (Muskelverknöcherung).

4 Diagnostik

Die Diagnostik einer Myositis ist komplex und richtet sich nach der vermuteten Ätiologie. Sie besteht in der Regel aus einer umfassenden Labordiagnostik, sowie interventionellen und bildgebenden Verfahren.

4.1 Labordiagnostik

Die labormedizinische Basisdiagnostik umfasst die Bestimmung von:

Weitere Untersuchungen sind der direkte und indirekte Erregernachweis bei Verdacht auf eine infektiöse Genese, sowie der Nachweis von Autoantikörpern bei Verdacht auf eine autoimmune Genese.

4.2 Weitere Diagnostik

Zur Diagnostik muskulärer Erkrankungen ist die MRT-Untersuchung die Methode der Wahl. Die vermehrte Wassereinlagerung (Ödem) im Rahmen einer akuten Entzündungsreaktion zeigt sich als hyperintenses Signal in der T2-Wichtung.

Bei Verdacht auf eine autoimmune Myositis (inflammatorische Myopathie) sollte die Diagnostik zusätzlich durch eine Elektromyographie (EMG) und eine Muskelbiopsie ergänzt werden.

5 Therapie

Das Ziel einer Therapie ist die Entzündung zu unterdrücken und eine bleibende Muskelschwäche zu vermeiden. Es wird medikamentös mit Cortison oder Immunsuppressiva behandelt. Um die Muskeln zu stärken wird Krankengymnastik verschrieben.

6 Literatur

  • Laborlexikon.de; abgerufen am 13.04.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 14. April 2021 um 12:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.81 ø)

150.115 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: