Heparin-induzierte Thrombozytopenie

Emrah Hircin
Emrah Hircin
Arzt | Ärztin
Dr. Frank Antwerpes
Dr. Frank Antwerpes
Arzt | Ärztin
Dr. med. univ. Mats Klas
Dr. med. univ. Mats Klas
DocCheck Team
Aykut Aydin
Aykut Aydin
Student/in der Humanmedizin
Dr. med. Norbert Ostendorf
Dr. med. Norbert Ostendorf
Arzt | Ärztin
Niklas Guddat
Niklas Guddat
Student/in der Humanmedizin
Simon Hundeshagen
Simon Hundeshagen
Student/in der Humanmedizin
Yahia Mokli
Yahia Mokli
Arzt | Ärztin
Dr. med. Elisabeth Stapor
Dr. med. Elisabeth Stapor
Student/in der Humanmedizin
Georg Graf von Westphalen
Georg Graf von Westphalen
Arzt | Ärztin
Emrah Hircin + 12 weitere

Abkürzung: HIT
Englisch: heparin induced thrombopenia

Definition

Die Heparin-induzierte Thrombozytopenie, kurz HIT, ist eine Komplikation bei der Behandlung mit Heparin. Dabei kommt es zu einer Verminderung der Thrombozytenzahl bei gleichzeitiger paradoxer Thromboseneigung. Man unterscheidet zwei Formen, die sich durch ihre Genese und klinische Ausprägung unterscheiden.

411.145 Aufrufe
Letzter Edit: 22.03.2021, 12:11